Ausbildung

Industriekaufmann/-frau

Lehrzeit 3 Jahre

Julia Steinböck,
Prozessmanagerin

"Für den Beruf der Industriekauffrau habe ich mich entschieden, da das Aufgabenfeld im kaufmännischen Bereich breit gefächert ist und man die verschiedensten Abläufe und Zusammenhänge in einem Industriebetrieb kennenlernt. Den Kontakt zu Kunden bzw Lieferanten und die Erzeugung von Produkten finde ich spannend. Nach 3 Jahren Lehrzeit ist man ein Mitarbeiter von wenigen, der rund 12 Abteilungen, deren Mitarbeiter und Aufgaben kennt."


Bewerbung

Derzeit haben wir keinen Bedarf an diesem Lehrberuf.

Solltest du gleichermaßen technisch und kaufmännisch interessiert sein, findest du hier detaillierte Informationen zu der herausfordernden Doppellehre KunststoffformgeberIn/WerkzeugbautechnikerIn bzw zum high-tech-Beruf KunststofftechnikerIn:

KunststoffformgeberIn/WerkzeugbautechnikerIn

KunststofftechnikerIn

Tätigkeiten

  • Arbeiten im Posteingang und -ausgang erledigen, Schriftstücke korrekt und formgerecht erstellen

  • Bestände (Büromaterial, Dokumente, Büroeinrichtungen) beschaffen und führen

  • Arbeiten im Rahmen des Zahlungsverkehrs durchführen, an der betrieblichen Buchführung und Kostenrechnung mitwirken

  • Kunden informieren und betreuen, Verkaufsgespräche führen

  • Bestellungen durchführen und Liefertermine überwachen

Aufstiegschancen

Mit der Basis als Industriekaufmann/-frau stehen dir mit Hilfe von Weiterbildungen viele Wege offen. Von Sachbearbeiterin in den verschiedenen Abteilungen, über ProzessmanagerIn bis hin zur Führungskraft.

Vorausgesetzte Fähigkeiten und Kenntnisse

Du interessierst dich für Wirtschaft, Datenverarbeitung, Büroorganisation und Englisch? Bringst du ein hohes Maß an Sorgfalt, Flexibilität sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit mit?

Dann hast du gute Voraussetzungen für diesen Beruf!