Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung .

Ok
Geberit Österreich

Das Geberit - Komplettbad

Verlässlich, funktionell und formvollendet

Hinter und jetzt auch vor der Wand




Alles aus einer Hand, heißt’s neuerdings bei Geberit. Neben der bewährten Technik „hinter der Wand“ finden sich nun auch Badkeramiken und Badmöbeln im Programm. Traditionell sind hier nur Funktionalität und Qualität. Ansonsten stehen die Zeichen ganz auf Modernität, Design und Ästhetik.

... Sehen Sie selbst!

„Design Meets Function“ – gutes Design muss alltagstauglich sein!

  • Geberit Acanto Badserie






Mit dem neuen Komplettangebot „hinter und vor der Wand“ bringt Geberit – getreu dem Claim „Design Meets Function“ – Sanitärprodukte auf den Markt, die elegantes Design mit herausragender Funktionalität perfekt vereinen. Und genau so soll es auch sein!

Jeder hat sowas schon mal erlebt: Etwas sieht gut aus, ist im Alltag aber nicht zu gebrauchen. Was etwa bei hippen High-heels – Schönheit geht manchmal eben doch über alles! – im Einzelfall noch tolerierbar ist, führt bei oft gebrauchten Produkten recht schnell zu veritabler Frustration. So nicht, heißt’s daher bei Geberit, wo eine der Maximen lautet: Gutes Design im Bad muss alltagstauglich sein.

Alle Bemühungen des Unternehmens zielen daher ganz klar ab auf Funktion und Nutzen – sowohl für den Verarbeiter als auch für den Konsumenten. Denn wirklich gute Sanitärprodukte sind pflegeleicht und bedienungsfreundlich. Alles andere nervt mit der Zeit. Punkt.

Dass die Geberit-Produkte nicht nur „gut sind“, sondern auch richtig „gut ausschauen“, dafür sorgen namhafte Experten – interne und externe Designer, die WCs, Becken, Wannen, Schränken & Co ihre unverwechselbare Handschrift verleihen. So wie Industriedesigner Christoph Behling (AquaClean) . Oder Produktdesignerin Sarah Seidel (Möbelserie Acanto) . Es heißt bei Geberit also nicht „entweder oder“, sondern ganz klar „sowohl als auch“.

Ihre private Wellness-Oase



Das Bild des Badezimmers hat sich gewandelt: von der Nasszelle mit dem Allernotwendigsten hin zur privaten Wellness-Oase mit hohem Wohlfühl-Faktor. Dabei spielt neben der Optik auch Barrierefreiheit eine große Rolle – und zwar nicht nur hinsichtlich der besseren Bewältigung von körperlichen Einschränkungen. Ein barrierefreies Bad sorgt nämlich insgesamt für mehr Komfort und Wellness-Feeling.

Bei der Neuerrichtung oder Sanierung eines Badezimmers ist vieles zu bedenken. Ein Thema, das von Anfang an mitgedacht werden sollte, ist Barrierefreiheit. Dabei hängt „barrierefrei“ nicht zwangsläufig mit hohem Alter oder Behinderung zusammen. Vielmehr ist ein barrierefreies Bad grundsätzlich bequemer, was Nutzung und auch Reinigung anbelangt. Geberit bietet hierfür flexible Systemlösungen mit durchdachten Schnittstellen an, damit „vor und hinter der Wand“ zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen.

Sich ausgiebig zu duschen, ist ein ganz besonderer Genuss. Offene, bodenebene und geräumige Duschen liegen daher voll im Trend. Die Duschrinne CleanLine oder die Duschfläche Setaplano verbinden Eleganz und Optik mit ausgereifter Funktionalität, die echte Bodenebenheit garantiert. Hier gibt es keine verdeckten Kanten oder schwer zugängliche Ecken. So fällt nicht zuletzt das Sauberhalten leicht – auch das kein unwesentlicher Wellness-Faktor.

Für die persönliche Hygiene werden Dusch-WCs immer beliebter. Sie ermöglichen die Reinigung mit frischem Wasser direkt auf dem WC nach jedem Toilettengang. Die AquaClean Produktlinie bietet für nahezu jeden Anspruch und jede Wohnsituation das passende Modell. Und wer’s besonders komfortabel mag, gönnt sich ein Modell, das via Smartphone kinderleicht zu steuern ist. Denn mit der Fernbedienungs-App lassen sich die persönlichen Einstellungen – etwa Duschstrahlstärke, Duscharmposition, Sitz-Heizung, Geruchsabsaugung und Föhn – bequem abrufen.

Da im Bad oft nicht viel Platz vorhanden ist, sind Flexibilität und optimale Nutzung des vorhandenen Raums für das individuelle Wohlgefühl wesentlich. Daher hat Geberit in Verbindung mit der Komplettbadserie Acanto das sogenannte „Best-Reach-Konzept“ entwickelt. Hierfür wurde jedes Möbelstück so optimiert, dass es flexibel einsetzbar ist, über möglichst viel Stauraum verfügt und zugleich die Dinge des täglichen Bedarfs bequem erreichbar macht.

Zu guter Letzt ist auch die Beleuchtung mitentscheidend, dass sich Behaglichkeit einstellt. Spiegelschränke aus dem Hause Geberit sind daher mit drei unterschiedlichen, energieeffizienten LED-Lichtquellen ausgestattet und schaffen so optimale Lichtverhältnisse. Damit wird der Raum, aber vor allem auch der Badbenutzer – nicht nur sprichwörtlich – ins allerbeste Licht gerückt.

„Alles aus einer Hand – für Kunden ein echter Mehrwert“





Geberit ist die Marke für verlässliche, langlebige Produkte hinter der Wand. Nun will das Unternehmen als Sanitär-Komplettanbieter punkten. Warum das auch für Kunden ganz viel Sinn macht, erläutert Christian Buchbauer, Leiter Marketing und Produktmanagement, im Interview...

Geberit ist in den Köpfen der Menschen als Marke für verlässliche, langlebige Produkte hinter der Wand verankert. Das Unternehmen will nun einen Schrit weitergehen. Was sind Ihre Pläne?

Christian Buchbauer: Geberit hat im Jahr 2015 die Firma Sanitec übernommen, einen Konzern, der mit verschiedenen Marken Badezimmermöbel und Sanitärkeramiken produzierte. Wir wurden damit zum Gesamtausstatter im Badezimmer, sowohl hinter als auch vor der Wand. Damit reicht das Produktspektrum von Rohrsystemen, Montagegestellen, Abwasserabführung bis hin zu Waschbecken, WC's, Duschen und Badmöbeln.

Welche Vorteile bringt die Angebotserweiterung?

Geberit bietet nun mehr Gesamtlösungen für das Badezimmer aus einer Hand an. Das bedeutet für Planer und Ausführende, wie etwa Architekt und Installateur, dass sie nur noch einen Ansprechpartner für alle unsere Produktwelten haben. Komplexitäten im Bauprozess werden damit maßgeblich verringert. Der Bauherr profitiert von einem optimal abgestimmten System, das zuverlässig und langlebig ist, und natürlich vom einfacheren Bauprozess.

Was sind denn die Besonderheiten dieses Gesamtpakets?

Unter dem Markenversprechen „Design Meets Function“ bieten wir einen ganzheitlichen Ansatz: Zur verlässlichen Technik hinter der Wand gesellt sich formvollendete Badausstattung. Dabei setzen wir auf sanfte, aber klare Formensprache. Unser Design ist modern, aber nicht modisch, denn unser Ansatz ist langfristig. Geberit Produkte sind das Ergebnis einer perfekten Balance aus elegantem Design und herausragender Funktionalität – verantwortungsbewusst hergestellt aus hochwertigen, langlebigen Materialien. Natürlich entsprechen unsere Produkte den Trends der Zeit, wie etwa im Hinblick auf schlanke Keramiken.

Wie darf man sich diesen Ansatz bei einem Großprojekt - etwa einem Hotel - vorstellen?

Bei einem größeren Projekt ist neben dem Bauherrn meist auch der (Innen-)Architekt in die Ausstattung involviert. Für den Hotelbereich haben wir daher eigene Mitarbeiter, die Hoteliers, Architekten und Fachplaner in allen Fragen hinsichtlich „hinter und vor der Wand“ fachkundig unterstützen können.

Das klingt auch für Bauträger sehr interessant...

Ja, vor allem deshalb, weil alles aus einer Hand kommt: die nötigen Montageelemente und Rohrsysteme für die Installation in der Rohbauphase, ergänzende Produkte im Bereich Brand- und Schallschutz sowie eben die komplette Badausstattung – also alles, was bei der Entwicklung und Umsetzung eines Bauprojekts gebraucht wird. Es sind geprüfte, bewährte Systeme, die die Verarbeiter gut kennen. Und vor der Wand gibt es mit Geberit eine Marke, die der Endverbraucher kennt – nicht mehr nur von der Drückerplatte, sondern eben auch als Waschbecken, WCs, Duschflächen und Badezimmermöbel.

Was zeichnet Ihr Produktsortiment denn besonders aus?

Der Architekt beziehungsweise der Bauherr kann aus einer Vielzahl von Varianten und Serien auswählen: vom Einstiegsmodell über ein breites Standardsortiment bis hin zum Premium-Segment. Zu erwähnen ist, dass man bei den Drückerplatten aus vielen Varianten und Farben wählen kann – für Großprojekte können sogar personalisierte Drückerplatten hergestellt werden, das bietet natürlich großen gestalterischen Spielraum. Die Produkte erfüllen dabei nicht nur in puncto Design höchste Ansprüche, sondern sind vor allem auch im Hinblick auf Funktion und Nutzen optimiert. Das bringt spürbare Vorteile – sowohl für den Verarbeiter als auch den Endverbraucher, der das WC, das Waschbecken, die Dusche oder das Möbelstück täglich im Bad verwendet. Denn neben der Optik zählt auf Dauer eben vor allem auch, ob das Produkt pflegeleicht und langlebig ist. Genau das leisten Geberit-Produkte in besonders hohem Maße.

Apropos Pflege und Hygiene: Hat Geberit hier auch besondere Angebote im Programm?

Wo immer oft und effizient saubergemacht werden muss, sollte der Fokus auf einfache Handhabung in der Reinigung liegen. Dies ist zum Beispiel bei unseren Wand- und bodenebenen Duschabläufen in besonderem Maße gegeben. Bei gewissen Serien haben wir die Keramik zum Wandbereich hin hochgezogen, damit die Silikonfugen zwischen Wand und Keramik durch das Reinigen nicht ständig in Mitleidenschaft gezogen werden. Beim WC empfehlen wir jedenfalls die spülrandlose Variante, weil sie praktisch und hygienisch ist. Und als „Sahnehäubchen“ empfehlen wir unsere KeraTect-Beschichtung, die das Sauberhalten noch einmal leichter macht.

Fotos: © Geberit