Wo Gerüche fehl am Platz sind

Schlechte Luft im Badezimmer? Das muss nicht unbedingt sein

Abendessen. Ungeduldig wartend sitzt die Familie, mit Messer und Gabel bewaffnet, am Esstisch. Bestimmt hat Mutter wieder einmal vorzüglich gekocht. Die Frage ist lediglich: Was? Denn sie hat vorsorglich die Dunstabzugshaube aktiviert und die Küchentür geschlossen. Damit sich die Gerüche aus der Küche nicht in der ganzen Wohnung verteilen, wie sie stets zu sagen pflegt.

Eine ganz ähnliche Situation findet man im Badezimmer vor. Während sich der Raum meist frisch und sauber präsentiert, können sich darin zuweilen recht unangenehme Gerüche breitmachen, die auch mal eine Weile haften bleiben. Seit geraumer Zeit gibt es deshalb Geruchsfilter für das Badezimmer, die ähnlich funktionieren wie eine Dampfabzugshaube. Ihre Arbeit verrichten sie aber glücklicherweise wesentlich leiser. Statt Küchendunst abzusaugen, entfernen sie unangenehme WC-Gerüche. Und zwar direkt dort, wo sie entstehen – in der WC-Keramik. Dadurch erhält das Badezimmer seine angenehme Frische zurück.

Ein kleiner Tipp am Rande: Um die Leistungsfähigkeit einer Geruchsabsaugung zu erhalten, sollte der Filter regelmäßig gewechselt werden – sowohl in der Küche als auch im Bad.

Ihr MehrwertInspiration und Planungsunterstützung auf dem Weg zum neuen Bad

Inspiration-Tool


Entdecken Sie Ideen und Funktionen des modernen Badezimmers und wählen Sie, was Ihnen gefällt und wichtig ist. Stellen Sie in wenigen Schritten Ihr Traumbad zusammen.

3D-Badplaner


Planen Sie Ihr Badezimmer online inkl. 3D-Ansicht und wählen Sie dabei zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Auf Wunsch erhalten Sie vom Fachmann ein Angebot für die Umsetzung.

Newsletter


Mit unserem Newsletter erhalten Sie spannende Einblicke und wertvolle Tipps, wie das Bad Ihren Alltag erleichtern kann.