Hotel Ibis WelsStilvoll wohnen bei der Messe Wels

Im Jänner 2020 öffnete das neue Hotel ibis Wels in der Maria-Theresia-Straße 44 erstmals die Türen für Gäste – mit insgesamt 116 modernen, klimatisierten Zimmern sowie Inhouse Bar und Restaurant. Der zweite ibis-Standort der Accor-Gruppe in Oberösterreich richtet sich gleichermaßen an Businessreisende wie an Privatpersonen. Die unmittelbare Nähe zur Messe Wels erweist sich dabei als ebenso vorteilhaft, wie die äußerst günstige Lage zur Innenstadt. Dazu kommt ein zeitgemäßes Konzept, das ibis-Gästen in allen Bereichen eine qualitative Ausstattung mit hohem Designfaktor bietet und auf Wohlfühlwohnen ausgerichtet ist. Auch die Hotelbäder werden diesem Anspruch bestens gerecht – mit den Keramikserien iCon und Citterio von Geberit setzte man auf schlichtes Design und viel Komfort.

Einladend im Industriedesign

Der architektonisch ansprechende ibis-Hotelkomplex wirkt von außen einladend und offen. Im Inneren besticht der Bau mit einem stilvollen Ambiente im Industriedesign.
Stilistische Schlüsselelemente sind dabei schlichte Regale aus Metall und Holz im Bauhausstil. Sie sind Teil des eigens für ibis kreierten Gestaltungskonzept namens „Plaza“. Dieses spiegelt – vor allem im Foyer und F&B-Bereich – die „ungezwungene Atmosphäre“ eines Marktplatzes wider und wurde am Standort Wels erstmals in Europa realisiert. Mit Welcome Lounge, Lobbybar, Sonnenterrasse und dem hauseigenen Restaurant „Charlie`s Corner“ steht den Gästen ein großzügig gestalteter Aufenthaltsbereich mit Kulinarikangebot zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass wir Teil dieses Projekts sind. Das Konzept des ibis Wels harmoniert nämlich auf ganzer Linie mit unserer Wertewelt. Die Gestaltung des Hauses ist zeitlos elegant und dabei einladend und gemütlich“, erklärt Manfred Peszt, Leiter Technik & Objekte, von Geberit. „Außerdem konnten wir hier zeigen, dass unser Kompetenzbereich weit über die in-Wand-Installation hinausreicht. Unsere designstarken Waschtische und WCs fügen sich wunderbar ins Gesamtkonzept ein.“

Zeitlos und elegant

Die Badezimmer im neuen ibis Wels zeigchen eindrucksvoll, dass mit optimaler Planung und modularen Einrichtungssystemen auch kleine Räume ganz groß rauskommen können.
Das Geheimnis besteht in den optisch klar abgegrenzten Funktionszonen: Diese wurden u.a. mit farblichen Kontrasten in Schwarz und Weiß, einem attraktiven Materialmix aus glänzenden und matten Fliesen sowie einer schlichten Glas-Trennwand erreicht.

Bei der Inneneinrichtung hat man sich nach dem Motto „weniger ist mehr“ mit hochwertigen und ästhetischen Objekten aufs Wesentliche beschränkt. Accessoires, Handtuchhalterung, Regale und der Waschtisch greifen einmal mehr den Bauhausstil auf. Das WC der Geberit iCon-Serie sorgt in diesem Zusammenspiel mit einer geringen Ausladung von nur 49 Zentimetern für viel Bewegungsraum und ist durch die spezielle Rimfree® Keramik besonders leicht zu reinigen.
Der Geberit Citterio Premium-Aufsatzwaschtisch wiederum trägt die Handschrift des berühmten italienischen Architekten und Designers Antonio Citterio und überzeugt mit seiner organisch geschwungenen Form und einer äußerst glatten, pflegeleichten Oberfläche – besonders elegant wirkt auch der Ablaufdeckel aus Keramik.

Experten für Wohlfühlbäder

Die Marke ibis steht für Entspannung und Genuss, dabei sorgen viele Details für den gewünschten Komfort. Nicht immer sind die Komponenten, die den feinen Unterschied machen, für Gäste mit dem bloßen Auge zu erkennen. Die Qualität der Installationen ist beispielsweise zum größten Teil in den Wänden und Böden verborgen. Das Unternehmen Ing. Aigner Wasser-Wärme-Umwelt GmbH zeichnete beim ibis-Hotelprojekt in Wels für die Bereiche Heizung, Kälte und Sanitär verantwortlich und Richard Rampetsreiter stand diesem als Technischer Berater von Geberit vor Ort für Fragen zur Verfügung. Das Installationsteam startete im Mai 2019 mit den Arbeiten im Haus und hatte dabei einige Herausforderungen zu meistern – darunter der straffe Projektzeitplan, der geringe Fußbodenaufbau und das begrenzte Platzangebot beim Installieren. Bei den Produkten setzte man aber auf bewährte Systeme von Geberit wie Huter und Duofix Montageelemente sowie die Pluvia Dachentwässerung. Projektleiter Markus Berger blickt zurück: „Die Bauzeit war eng kalkuliert. Wir mussten gut planen und zügig arbeiten. Da war es hilfreich, dass wir bei den Verrohrungen, Montageelementen und Keramiken auf die geprüften Systeme von Geberit zurückgreifen konnten. Wir arbeiten viel mit den Produkten, weil wir uns darauf verlassen können, dass sie funktionieren. Außerdem ist die Kundenbetreuung von Geberit sehr gut.“
Mit dem Installationspartner Aigner waren Professionisten am Werk, die viel Expertise in der Gebäudetechnik mitbringen und auch in anderen Sparten zahlreiche Großprojekte realisieren. Die Kombination aus verlässlichen Systemen und starken Partnern sorgte dafür, dass das ibis Wels zeitgerecht fertig wurde und seinen Gästen nun ein stilvolles Ambiente zum Wohlfühlen bietet.

Eingesetzte Geberit Produkte

  • iCon WC-Keramiken
  • Citterio Waschtisch-Keramiken
  • Duofix WC-Montageelemente
  • Huter Waschtisch-Montageelemente
  • Pluvia Dachentwässerung

Facts

  • Eröffnung: Jänner 2020
  • 116 moderne Gästezimmer
  • nah zu Messe und Stadtzentrum
  • Bar mit Terrasse und Restaurant Charlie's Corner
  • Das Hotel nimmt am „Planet 21“-Programm teil und setzt sich für nachhaltige Gastfreundschaft ein
  • Planung: Hofbauer Liebmann Architekten ZT GbmH + Nopp Innenarchitektur GmbH
  • Installateur: Ing. Aigner Wasser-Wärme-Umwelt GmbH