Mehr Weite im Gästebad | Geberit.at

Mehr Weite für ein kleines Bad

In einem Haus in Zwettl wurde ein ungenutzter Raum im Dachgeschoß zu einem Gästebad umgebaut. Dank durchdachter Planung und mithilfe von Geberit Produkten schaffte Interior Designerin DI. Andreea-Bianca Cebuc ein neues und großzügiges Raumgefühl.

Ein Blick in das Zimmer vor der Renovierung und dem Umbau zum Gästebad. (c) Geberit

In dem 1985 erbauten Elternhaus des Bauherrn stand der Einbau eines Gästebades im Dachgeschoß an. Der Bauherr zog eine Interior Designerin zu Rate, um das Potential des Raumes optimal zu nutzen. Neben dem kleinen, schmalen Grundriss musste eine Dachschräge in die Planung miteinbezogen werden. Dass der Raum nun großzügig und offen wirkt, ist auf die durchdachte Planung der Interior Designerin DI. Andreea-Bianca Cebuc und den optimalen Einsatz von Geberit Produkten zurückzuführen.

„Wenn man nur wenige Quadratmeter zur Verfügung hat, gilt ganz allgemein: So viel Offenheit wie möglich schaffen“, rät Interior Designerin DI. Cebuc. Das gelang im Zwettler Gästebad durch eine geräumige, bodenebene Dusche, die nur durch eine Glaswand abgetrennt wurde. So konnten die Bodenfliesen durchgängig bis in den Bereich der Walk-in-Dusche verlegt werden, was den Raum größer erscheinen lässt. Für die zuverlässige Ableitung des Duschwassers sorgt eine Geberit CleanLine Duschrinne.

Dank der Entscheidung für Installationswände in Leichtbauweise konnten nicht nur die Wasserzu- und -ableitungen in der Wand versteckt werden. Direkt in der Dusche wurde auf diese Weise Platz für die notwendigen Utensilien geschaffen: Mit einer Nischenablagebox von Geberit werden Duschgel, Shampoo und Co ganz einfach und fast unsichtbar in der Wand verstaut. Das dazugehörige Montageelement von Geberit vereinfacht die Arbeit des Trockenbauers und sorgt für die normgerechte Ausführung und Stabilität der Zwischenwand.

Beim Eintreten in das Badezimmer befindet sich die Duschzone rechter Hand, und vor dem Badbenutzer öffnet sich die Stirnwand mit der Dachschräge und einem Fenster. Hier erstreckt sich der Waschplatz über die gesamte Breite, und weitet das Bad dank durchdachter Planung. Das extra eingebaute Fenster bringt Tageslicht zum Waschplatz, der mit der Geberit ONE Serie ausgestattet wurde.

Der Waschtisch kontrastiert farblich den Lava matt gehaltenen Unterschrank und ist zugleich mit seinem äußerst schmalen Rand elegant darin eingebettet. Die modulare Geberit ONE Serie gestattet die Kombination von Waschtisch-Unterschrank mit Seitenschränken in der individuell erforderlichen Breite. Das Ensemble erstreckt sich so über die gesamte Stirnseite des Raumes, bietet ausreichend Stauraum und verbreitert das Bad optisch. Ein runder Spiegel über dem Waschtisch fügt sich gut unter der Dachschräge ein, schwarze Armaturen ergänzen den klaren, modernen Look.

Mit den passenden Fliesen in ruhigen Farben und Elementen aus Holz, die zusätzlich Wärme und Gemütlichkeit in den Raum bringen, wurde diese Badkomposition abgerundet. „Die Gäste sind jedes Mal überrascht, wie elegant, harmonisch und großzügig ein kleines Badezimmer sein kann“, berichtet der Hausherr.

Blick in das neue Gästebad Waschtisch

Blick in das neue Gästebad Dusche